zurück zu VERMISCHTES                zurück zu ARTIKEL
- 1. Remmi Demmi am Samstag 30.4.2005 in Wuppertal --Flyer--

-Sechs SCHÖNE ANSICHTEN ELBERFELDS von 1999 bis 2004, 
  ohne Schwebebahn  Frühling, Sommer, Herbst + Winter, Tag, Abend und Nacht

-JESUS STIRBT IN WUPPERTAL JEDES JAHR   Bilder 2002 und at HOME

-4 BILDER von board- und skate-geeignetem Platz an der Stadthalle Elberfeld 

-SCHWEBEBAHNFAHRER- Eignungs-Prüfungsbogen SBEPWupp-1

-GEDICHT "Schwebebahnumbau"

-GEDICHT "Wupper-Schwebebahn"



Remmi Demmi

Mit Trompete, Saxophon, Jagdhorn, zwei Gitarren, Raumspar-Schlagzeug, Harmonium und Stimmen ertönt als "Remmi Demmi" ein Klangpunkt unter dem Arrenberg. Deutsche Songtexte streifen die wichtigsten Themen des Lebens: Fußball, Liebe, Sozialpolitik und Schwebebahn. 

Der Wirt der Traditionsgaststätte "BEI ANDREAS", Georgios Thanou, lädt ein zur Premiere. Der Eintritt ist frei und das Entgelt für frisch Gezapftes erkennbar günstig. 

Left Hand Corner präsentiert drei leidenschaftliche Musiker und Aktionskünstler unter dem Arbeitstitel "Remmi Demmi":

Jürgen Schröder (44) aus Herne, Saxophon, Schlagzeug, Harmonium, Stimme. Sein Motto: "Eigentlich wollte ich immer Hausmeister werden. Jetzt bin ich Käptn."

Michael Schneider (38) aus Wuppertal, Gitarre, Harmonium. Sein Motto: "Entsprechungen im Zustand einer trigonalen Struktur."

Norbert Martin (51) aus Wuppertal, Trompete, Jagdhorn, Gitarre, Stimme. Sein Motto: "Wir haben zu wenig Linkshänder."

"Remmi Demmi", Gaststätte BEI ANDREAS, Simonsstraße 42, 42117 Wuppertal, Samstag 30.4.2005, 21.30h, Eintritt frei. 


 

6 hübsche Bilder aus Wuppertal-Elberfeld 1999 bis 2004 rund um die Schwebebahn. Alle Stellen sind bequem mit der Schwebebahn und einigen Minuten zu Fuß zu erreichen.

Hardt 2001





Briller Strasse 2004
 
 
 

Platzhoffstr. 2000
 
 

Friedrich-Ebert-Strasse 1999
 
 

Bunker Schusterstrasse 2003
 
 

Laubblaeser 2000






 

Jesus in Wuppertal 29.3.2002  12 Bilder
Zum Thema "Jesus stirbt in Wuppertal" im besonderen und zur "Heiligen Woche", semana santa, oder settimana santa, or holy week,  im allgemeinen macht sich die neue Zeitschrift "at HOME" aus Wuppertal in ihrer vierten Ausgabe vom April 2004 (siehe auch PRESSE) ihre Feiertags-Gedanken. Da feiern wir gerne mit::


 

Das Titelbild des neuen, sehr lesenswerten Wuppertaler Magazins 
"at Home" zeigt eine zutiefst berührende Fotografie "Drei Falten" von Andreas Durst. Wobei die Handhaltung der "Falten" einen Sprung erlaubt zu unserem Lieblingsthema, indem die Frage sich stellt, welcher Händigkeit die drei Damen wohl sind(-:°

Um den Umgang mit dem Religionsthema zu toppen, kann man schnurstracks in die Larentiuskirche gehen oder doch erstmal ins Caféhaus, um sich dort eine kleine aber feine Ausstellung (April 2004), hart am Thema "Religion" in Korrespondenz zum aktuellen Heft, und einen Espresso anzusehen. Und wenn alles sich verlaufen hat, ist der Platz vor der Laurentiuskirche zum lockeren Fußballtraining auf Hartplatz bestens geeignet. Flache Bälle, platzierte Schüsse, halbes Tempo. Keine Gefahr.



Vor, hinter und auch neben der schönen Stadthalle Elberfeld lässt es sich wunderbar skaten, boarden und inlinen. Sowohl für Fortgeschrittene als auch Anfänger.Der Hausmeister ist 
(hoffentlich bleibt das so) ok. 
 

Sichtblende Wuppertal-Elberfeld 04-2002
 

Schwimmoper Wuppertal-Elberfeld
 

Stadthalle Wuppertal-Elberfeld
 
 

Stadthalle Wuppertal-Elberfeld 04-2002












SCHWEBEBAHNFAHRER- Eignungs-Prüfungsbogen SBEPWupp-1
        Name                                                 Datum 

TEIL A
Bitte die jeweils richtigen Antworten ankreuzen. Mehrfachantworten sind möglich.
Die Beurteilung der Richtigkeit der Antworten obliegt 2 vereidigten Prüfern 
(ehem. Stadtbauamt) und variiert je nach Wetterlage.
 

1)  Welche Utensilien sind vom Fahrer stets mitzuführen ? 
                                                                                                
 Fahrer-Set" 
   (Thermoskanne mit Heissgetränk         Fallschirm                 Schreibzeug 
     2 Tageszeitungen + Italien" 
     Porzellantasse + Unterteller) 

2)  Welche zusätzlichen Utensilien erleichtern den Dienst ? 
      Rattenzählanlage 
      Elektrischer Winkarm zum Grüssen der Kollegen 
      Diktiergerät wegen Rattenstatistik 

3)  Wie lautet der historisch gesicherte Text, welcher früher von WSV-Schlachtenbummlern nach Heimsiegen in der Schwebebahn während des gemeinsamen Wippens (Maximalbelastungstest) angestimmt wurde ? 
      Wir wollen wippen, wippen, wippen, wollen wippen, wippen, wippen, wollen wippen, 
           wippen, wippen immerzu !" 
      Wir Vollen wippen, wippen, wippen, Vollen wippen, wippen, wippen, Vollen wippen, 
           wippen, wippen immerzu !" 
      Wir Dollen wippen, wippen, wippen, Dollen wippen, wippen, wippen, Dollen wippen,
            wippen, wippen immerzu !" 
 

4)  Wie lauten die in Dienstsprache über das Bordmikrofon durchzusagenden Stationsnamen für 
      Ohligsmühle                                          
                          Oxmöe"          Smö"        Omöe" 

      Hauptbahnhof                                       
                    Habfdöerch"      Älwerfel"    Älwerfelhabfdöerch" 

      Werther Brücke                                    
                           Web"      Wäobröe"      Rattnbröe" 

5)  Wieviele Ratten wanderten im Jahre 1995 von Barmen nach Elberfeld ? 
        50.000            10.000     weit mehr oder weniger 

6)  Welche Änderungen im Streckennetz der Schwebebahn würden Sie sich anlässlich des 1997 
      begonnenen Total-Abrisses und Neu-Aufbaues wünschen ? 
            Stilllegung der Strecke Werther Brücke - Oberbarmen 
            Erweiterung durch Parallel-Strecke über A1 und A46 
            Abriss Müngstener Brücke für Schwebebahngerüst in Düsseldorf 

Die folgenden 2 Fragen nur beantworten, wenn Sie Linkshänder sind ! 

7)  Welche Umbauten im Führerhaus würden Sie begrüssen ? 
         Kompletter spiegelbildlicher Umbau (Fahrer sitzt rechts) 
         Verlegung des Totmannpedals 
         Verlegung der Thermosflaschenablage 

8)  Welche Hand verwenden Sie zum Grüssen des Kollegen während der Vorbeifahrt und bei 
      stehendem Zug ? 
                               linke Hand       mal so, mal so        nur elektr. Winkarm 

****************************************************************************
TEIL B

Folgende 12 Punkte sind  nur für die mündliche Prüfung bestimmt. Benotung erfolgt durch 2 vereidigte Prüfer (ehem.Stadtbauamt)

Wir bitten Sie nun, die wichtigsten Dienstbewegungen zügig-spontan zu imitieren: 

Diensthandlungen                           Benotung durch Prüfer

Grüssen des Kollegen: 
   ¤ Während der Fahrt                               1    2    3    4    5    6 

   ¤ An Bahnhöfen                                       1    2    3    4    5    6 

   ¤ Bei entgegenkommendem Kaiserwagen 1    2    3    4    5    6 

   ¤ Als Fahrer des Kaiserwagens                1    2    3    4    5    6 

Übrige Tätigkeiten:

   ¤ Öffnen der Thermosflasche                    1    2    3    4    5    6 

   ¤ Zurechtlegen der Zeitung                        1    2    3    4    5    6 

   ¤ Abfedern bei Bremsungen                      1    2    3    4    5    6 

   ¤ Ingangsetzen der Bahn                           1    2     3    4   5    6 

   ¤ Anhalten der Bahn                                 1    2     3    4    5   6 

   ¤ Notbremsung                                         1    2     3    4    5   6 

   ¤ Blickbewegung bei Rattnzählung             1    2     3    4    5   6 

   ¤ Totmannpedaltreten                                1    2     3    4    5   6 

 Ergebnis Teil B = Angekreuzte Benotungen zusammenzählen, geteilt durch 12 = 
 Ab einem Notendurchschnitt von "2" kann von einer Eignung des Kandidaten 
 ausgegangen werden, unabhängig vom Ergebnis aus Teil 1. 
 
 

  zurück zu SCHWEBEBAHN        zurück zu ARTIKEL      noch'n Jedicht . . . 










© Norbert Martin Verlag Left Hand Corner,  Wuppertal 02-1999 
 

Wuppertal, Wolfgang Martin, 1995, A2, Filzstift auf Papier

Schwebebahnumbau (in der Nacht von Sonntag 11.4.99 auf Montag 12.4.99, 02.00 Uhr aufgeschrieben, Brücke am Robert-Daum-Platz, und damit ca. 4 wenige Stunden vor dem grauenhaften Unglück, stehend und sehend auf exakt die Stelle, wo es dann geschah)  Deshalb sei dies Gedicht den armen Opfern in Ehrfurcht vor ihrem Leiden und Sterben gewidmet: 

Völlig ungeahnte Klänge, Kreissägen nachts, Motoren. 
Gelbes Blinklicht, harte Helme, Stahl, der klingt, Motor, der dröhnt. 
Männer an der Arbeit, überall ist Stahlgeruch. 
Wie unter Tage ist hier Hektik, überm Fluss die Ratte flieht. 
Kalt weht der Wind von Nord-Nord-West, harter Hammer, kalter Stahl. 
Es ist Nacht, die Birne glüht, die Säge kreischt und alle schlafen. 
Stahlbau Lavis macht den Scheiss und Bäumer mit den Kränen. 
Viele Männer voller Fleiss (sollt ich mich nicht schämen ?) 
Auf Eisenleitern klettern hoch mitten im Dieselbrummen 
Blaues Skelett im Neonlicht, still fliesst die Wupper drunter. 
Gelbe Helme überall, wann geht die Stadt wohl unter ? 
Es ist tief Nacht und scheisse-kalt, es schreit die kreisend Säge. 
Schwebebahn, Du wildes Tier, Du gierst nach tausend Mannen. 
Was schenkt die Menschheit Dir dafür ? 
Im Krieg all dies von dannen !

       zurück zu SCHWEBEBAHN        zurück zu ARTIKEL               noch'n Jedicht . . . 


Wupper-Schwebebahn oder Manchmal bringt ein kleines Stück riesengroßes Missgeschick
           05-99 
(Melodie aus Auf dr Schwäbsche Eisebahne . . .) 

Auch die Wupper-Schwebebahn
Kommt nicht immer sicher an.
Manchmal fällt sie in den Fluss,
Muss man gehn den Rest zu Fuss.

Drulla, drulla, drullala . . . . etc.
Manchmal fällt sie in den Fluss,
Muss man gehn den Rest zu Fuss.

Wuppertaler Schwebebahn
Kommt nicht immer pünktlich an,
Manchmal bremst ein Eisenstück
Und erzeugt ein Missgeschick.

Um halb sechs Uhr in der Früh
Sollt man besser fahren nie.
Manchmal sollt man nicht vertraun,
Wenn sie da so weiterbaun.

Montagmorgen im April
neunundneunzig, alles still.
Manche Bürger schlafen noch,
Andre gehn zum Bahnhof hoch.

Zehn Minuten später dann,
Menschenblut im Fluss gerann.
Fünfe sind total zerfetzt,
Fünfundvierzig sehr verletzt.

Eisen-Kralle war im Weg.
Klar und deutlich der Beleg:
Manchmal bringt ein kleines Stück
Riesengroßes Missgeschick !
...
 

Neunundneunzig, Juni, acht,
hat es wieder "RRRRums" gemacht,
Vier Uhr zwanzig Schwebe fährt,
Vier-und-zwanzig schon gesperrt!

Nachmittags tut's einen Knall . . . 
Oh Gott ! Wieder Schwebe-Fall !?
Ach, was ist das Leben schwer 
Für Elberfeld- und Vohwinkler !

Musst Du quer zur Wupper geh'n,
Wirst nicht lange Du besteh'n.
Klinikum von Sauerbruch
Hier im Tal, oh welch ein Fluch !

Herzschrittmacher eingebaut
Und den Leuten Geld geklaut.
Nun gibt's wieder viel zu tun.
Ärzte sollen niemals ruhn.

Ach, Du Stadt im tiefen Tal !
Korruption ist Deine Qual !
Völlig bist Du dann verkehrt,
Wenn die Schwebebahn nicht fährt !

NKO !!??



   zurück zum Anfang     zurück zu VERMISCHTES        zurück zu ARTIKEL/Texte 


© Norbert Martin Verlag Left Hand Corner,  Wuppertal  04-2002