WDR 5            "lebensArt"

Juergen Orthaus 24.8.00 Koeln

Köln. Donnerstag, 24.8.2000, 15-16 Uhr. Unter dem Titel "lebensArt" bietet WDR-5 seinen Hörern eine Sendereihe zu allem, was mit dem Leben der Menschen zu tun hat. 19 Hörer meldeten sich im Laufe der Sendung zum Thema "Linkshänder". 

Der Moderator Jürgen Orthaus (57, "vor dem Auftritt herzhaft gähnen") war gut auf das Thema vorbereitet und meisterte auch Klippen mit Geschick. 

Einen älteren Herrn, ehemals Lehrer, liess er munter drauf los schwadronieren über die Vorteile der Umschulung ("Was soll die Psychologisiererei? Dass mir drei Monate lang immer auf die linke Hand geschlagen wurde, hat mir überhaupt nicht geschadet, im Gegenteil . . . ")

Die Rückschulung zum Schreiben mit der linken Hand zog sich wie ein roter Faden durch die Sendung, in der sogar ein jazziger Titel zum Thema zu hören war: "Never let your left hands know what your right hands do". 

Mit Frau Dr. Sattler aus München gab es ein Telefon-Interview. 
Frage: 
"Sie machen also auch alles mit links?"
Dr.S:
"Ja, ausser Schreiben. . . "
Das wunderte Herrn Orthaus sehr. Er hakte nach und erfuhr, dass eine Rückschulung für sie nicht möglich sei. Es könne sonst zu Verzögerungen z.B. bei schriftlichen Notizen während der 2-3 Stunden dauernden Linkshändigkeits-Tests mit Kindern kommen. 
Auf das neue, durch Initiative der Grünen im Juli verabschiedete Gesetz zur "Ächtung physischer und psychischer Gewalt in der Erziehung", angesprochen, forderte sie folgerichtig auch eine Änderung mancher Rahmen-Richtlinien für die Schulen. 

Einen zur Rückschulung ermunternden Abschluss bildete Werner Wolf mit seinem Anruf. Der Moderator quittierte die Zustimmung des Studiogastes Norbert Martin: "Herr Martin nickt schon ganz eifrig. . . "

zurück zu PRESSE