zurück zu INFOS/Politik         zurück zu ARTIKEL

Osama Bin Laden 

oder auchOsama Bin Laden (www.spiegel.de)Ussama Ibn Ladin 

(zum schwärzesten Dienstag 11.9.2001)


Immer wieder wird uns von den Politikern die "Religionsfreiheit" als ein hohes demokratisches Gut verkauft. Was haben wir davon ?

Welche derzeit ca. 30 Kriege auf der Welt sind nicht religiös motiviert ? Was ist los in den Köpfen solcher Menschen, die z.B. in Nord-Irland Religionsfreiheit genießen ? Was treibt moslemische Frauen zurück unter die Gesichts-Vermummung ? Warum sollen sich Gott, Jahwe, Allah und wie die Götter alle heißen, freuen über Menschenopfer ? "Gott mit uns" riefen und rufen alle Krieger dieser Welt.

Ist das im Zinswahn taumelnde Weltwirtschafts-Gefüge natürlich und gott-gegeben ? 

Und jetzt auch noch das: Der zur Zeit wohl meist gehasste Mensch der Welt, Osama Bin Laden, ist aller Wahrscheinlichkeit nach hochgradig umgeschulter Linkshänder. Wenn man den immer wieder im Fernsehen gezeigten Aufnahmen von ihm trauen darf, d.h. diese Bilder nicht "gespiegelt" sind, schießt er mit dem Gewehr eindeutig links. Beim Schießen scheiden sich die Händigkeits-Geister. Da muss auch der umgeschulte LH Farbe bekennen, wenn er gute Ergebnisse "erzielen" will.

Der vom Islam geprägte Kulturkreis pflegt bekanntlich Linkshand-Feindlichkeit. Damit steht er freilich nicht allein. Auch andere Kulturen, z.B. die japanische haben ein fragwürdiges Verhältnis zur Linkshändigkeit und scheuen das Essen oder das Schreiben mit der linken Hand wie der Teufel das Weihwasser. 

Vielleicht brächte eine kollektive Rückschulung aller verdrehten Linkshänder, auch bei uns,  mehr für die verwirrte Menschheit, als Rachefeldzüge und die Beschwörung fragwürdiger Werte ? Ließe sich so nicht milliardenfach vorhandener "sozialer Sprengstoff" (Dr. J.B. Sattler) gefahrlos entschärfen ?

          zurück zu INFOS/Politik        zurück zu ARTIKEL