zurück zu INFOS/Politik           zurück zu ARTIKEL

Wuppertal. Montag, 13. August 2001. Bei diesigem Wetter, leicht windig kühl, und mangels Regenschirm zu Befürchtungen Anlass gebender Niederschlagslage feierte Norbert Martin mit Unterstützung von André Schmidt den internationalen Linkshändertag 2001. 6 qm Standfläche in der Fußgängerzone von Elberfeld zu 25,- DM Tagesmiete boten Platz für: 
Tisch, 2 Stühle, eine Trompete, eine Gitarre und die gestempelte Aussage: 
"Wir haben zu wenig Linkshänder".

LH-Still-Leben 13.08.2001

Man konnte LH-Gegenstände ausprobieren, sich mit dem Herausgeber von Left Hand Corner unterhalten, den abgehackten rechten Arm eines Linkshänders bewundern, die Norbert-Martin-CD ansehen, in den Zeitschriften blättern und sich die Left Hand Corner Nr. 1 von 1997, versehen mit dem LH-Stempel "Wir haben zu wenig Linkshänder"  und der Internet-Adresse, schenken lassen.
Der Stand 13.08.2001 mit André Schmidt
Ca. 15 Passanten im Zeitraum von 9 Stunden (10.30h bis 19h) nahmen dieses Angebot an. Das entspricht ungefähr der Anzahl der LHC-Abonnenten im Verhältnis zur Einwohnerzahl Deutschlands. (230 zu 75.000.000).

Eine, wenn auch ultra-kurze, so doch prägnante Musik-Einlage gab es gegen Feierabend mit Marvin Dillmann, dem jungen quirligen und verschiedener Circular-Atemtechniken mächtigen Didgeridoo-Spieler und Norbert Martin mit seinem beuligen Signalhorn.

Fazit: Manch' Älterer gab zwar zu, Vieles mit links zu machen, wollte aber kein LH sein. Junge Väter bestätigten freudig, ein linkshändiges Kind zu haben, junge Mütter prüften sachlich den Bestand an LH-Utensilien für das LH-Schulkind. Andere erhielten die Auskunft, LH sei angeboren, nicht "erworben". Manche hielten die politische Lage weltweit für überdenkungs- und veränderungswürdig.
Eine Mutter berichtete vom LH-Umbau einer Trompete für den linkshändigen Jungen. Ein erfreulicher Silberstreif am Horizont !

Ein interessanter LH-Tag 2001 ! Wir danken den Interessierten (-:°


Internationaler Linkshändertag 13. August

(Teilweise aus LHC-09 10-1999, Vermischtes).
Bereits Anfang der 1980er Jahre lancierte der Amerikaner Dean R. Campbell mit Unterstützung des damaligen republikanischen Vize-Präsidenten George Bush den "International Lefthander's Day". Über Sinn oder Unsinn eines solchen "Tages" lässt sich sicher genau so streiten, wie über den "Tag des Kindes" (20.9.) , den von den Nazis auf's Höchste kultivierten "Muttertag" (1. Sonntag im Mai jeweils mit Verleihung der "Mutterkreuze") oder den Tag der "Zahnhygiene" (24.9.). Jedenfalls nimmt sich die Presse bis heute zum 13. August, meist in der Tagespresse, verstärkt der Linkshänder an. (Es sei denn, der Jahrestag des "Mauerbaues" rundet sich = 40.Jahrestag zum 13.8.1961 in 2001)

          zurück zu INFOS/Politik           zurück zu ARTIKEL