zurück zu ARTIKEL/Infos/Medien

Wuppertal. 14.4.2004. "Lechts oder Rinks? Eine Bildgeschichte über die starke linke Hand"
Wann, wo und wie das Werk erscheint, ist noch nicht restlos geklärt. Über die aktuelle Entwicklung halten wir Sie auf dem Laufenden. 


Wuppertal. 20.5.2003
Comic und Englisch.
"Lechts oder Rinks? Eine Bildgeschichte über die starke linke Hand" existiert jetzt auch als eine Mischung aus Comic und bedichtetem Bilderbuch. Und das in Englisch und Deutsch! Sehen Sie hier zwei Streifen in der sprachlichen Gegenüberstellung. (Sie können die Grafik vergrößert sehen über Klick auf die andere Maus-Taste und "Grafik anzeigen" oder "Speichern" und dann ansehen)

Ausschnitt Lechts oder Rinks - deutsch-englisch

Das Buch eignet sich nicht nur als Diskussionsgrundlage für Jung und Alt zum Thema "Linkshändigkeit", sondern auch zu einer Verwendung im Englisch-Unterricht für Deutsche oder umgekehrt, also z.B. für Engländer oder Amerikaner oder Holländer im Deutsch-Unterricht.


Lechts oder Rinks?Titel: Lechts oder Rinks?
Eine
Bildgeschichte über die
starke linke Hand

Bilder: Eric Morava

Texte: Norbert Martin


Wissenschaftliche Beratung: Dipl.psych. B. Diefenbach
Lektorat Deutsch: Dr. Jörg Senf
Lektorat Englisch: Mrs. Kate Gladstone
Übersetzung: Norbert Martin + Kate Gladstone


Ob in der Schule, bei der Arbeit, ob bei Sport, Spiel oder Musik:  Links- und Rechtshänder können sich in vielerlei Hinsicht ergänzen und von einander lernen. 

Aber das Dasein als Linkshänder hat manchmal auch seine Tücken in einer Welt, die auch heute noch meist für Rechtshänder gestaltet ist.



Eric Morava, Jahrgang 1941, Rechtshänder, bebildert mit 26 Zeichnungen 26 Strofen von Norbert Martin, Jahrgang 1953, Linkshänder. 

Beide wissen, wovon sie reden. Der Grafiker aus seinen zahlreichen Beobachtungen im In- und Ausland  Der Texter aus intensiver Beschäftigung mit dem Thema „Linkshänder“, seit 1997 als Herausgeber der Ersten deutschen Zeitschrift für Linkshänder 
Left Hand Corner

Das Buch richtet sich in 26 Bildern und Vier-Zeilern lächelnd und mit erhobenem Zeigefinger an Leserinnen und Leser von 6 bis 106.



...oder, wie Herr Dinks, der Lehrer, zu sagen pflegt:
Wo Hand in Hand das Werk gelingt,
weil links und rechts sich Gutes bringt,
da gehts voran mit viel Verstand,
mit rechter und mit linker Hand.

 zurück zum Anfang      zurück zu ARTIKEL/Infos/Medien