ALLTAGS-TIPP "Das Schnürsenkel-Binden"


Für den Herausgeber ist das Schuhe-Binden in unangenehmer
Erinnerung. Im Alter von etwa 10 Jahren erst "platzte der Knoten".
Sein um 5 Jahre jüngerer, rechtshändiger Bruder zeigte ihm damals
mit Erfolg, wie's geht. Ca.3 Schuljahre lang mogelte er sich
mit Hilfe eines "binde-kundigen" Schul-Kameraden und senkellosen
"Slippern" durch die Turn-Stunden.
Wichtig beim Lernen ist das schrittweise, langsame Vorgehen. Es ist
letzten Endes egal, ob ein Links- oder Rechtshänder die einzelnen
Schritte vormacht. Wichtige "Zwischenziele" sind "der Knoten",
die "1. Schlinge" und die "Acht". (Bilder 5 , 7, 9). Es gibt keine
ultimative Links- oder Rechts-Methode. Der "Schnür-Lerner" mag
ausprobieren, welche Richtung ihm am meisten zusagt. Z.B. bei
Bild 2 können die Enden auch anders herum übereinander gelegt
werden.

Schnuersenkel 1 - 10

 
 
 

Das linke Ende mit 
links, das rechte Ende
mit rechts zwischen 
Zeigefinger und 
Daumen nehmen.

Ein "X" bilden, indem das
linke Ende über das 
rechte Ende gelegt wird.
Dabei Handwechsel.
Linke Hand hält jetzt
rechtes Ende.
 

Rechtes Ende mit links
oben durch das  "X" 
führen. Rechte Hand 
hält fest.
 
 
 

Rechtes Ende mit
links nach links 
durchziehen. Rechte
Hand hält noch fest.
 
 

Mit links weiter durch-
ziehen. Mit rechts das
linke Ende schnappen
und nach rechts
durchziehen. 
"Der Knoten".
 
 
 
 
 
 
 

Rechter Daumen 
drückt auf Knoten.
Rechter Zeigefinger
verlässt linkes Ende.
Die Linke beginnt, eine
"Schlinge" zu bilden.
 

Rechter Zeigefinger
greift in die Schlinge 
und verlängert sie 
nach rechts. Mit links 
Schlinge zusammen 
halten.
 

Mit rechts linkes Ende
nehmen, um Schlinge 
legen und unter Schlin-
ge legen.
 
 
 

Rechter Zeigefinger
schiebt linkes Ende
unten durch. Die 2.
Schlinge entsteht und
bildet zusammen mit der
ersten eine "8".
 

Die Linke nimmt die 2.
Schlinge, die Rechte
nimmt die erste Schlin-
ge und ziehen sie
gegen einander fest.
 
 
 

Die "Schleife". 
Nicht unbedingt
schön, aber hält.

(c) Left Hand Corner
04-2000
 

zurück zum Anfang    zu ARTIKEL/Infos