Daumen-Kino Nr.9 "Rückblick '99"

(erschienen in LHC-09 10-1999)

1) Schwebebahn-Absturz am 12.4.99 in Wuppertal. Der bewegliche Punkt ist die montag-morgendliche Bahn, Minuten vor dem Crash, mit 56 Schwebern samt Fahrer. Der fest stehende Punkt st die sog. "Eisen-Kralle", welche zu diesem Zeitpunkt irrtümlich noch sehr solide direkt an der Schiene angeschraubt war. Dieses "Hilfsteil" war im Morgengrauen des Montags nach den Gerüst-Umbau-
Arbeiten vom Wochenende vergessen worden und hob die 15km/h-langsame Bahn um 5.45 Uhr förmlich "aus den Angeln". 10 Meter tiefer Sturz in die ca. 60 cm tiefe Wupper. 5 Tote, 45 sehr Verletzte. Der mit Abstand schwerste Unfall seit fast 100 Jahren.
2)  Sonnenfinsternis in Europa am Mittwoch, 11.8.99 mittags. Viele waren beruhigt, als es nach ca. einer halben Stunde wieder heller wurde und die Welt doch nicht untergegangen war. Der weithin bedeckte Himmel nahm allerdings einiges von der erwarteten Wirkung. So blieben viele Netzhäute unversehrt und Schutzbrillen unbenutzt. 
nächstes Daumenkino     zurück zu Auswahl    zurück zu ARTIKEL